Sie sind im Forum: Implantologie
Bei Zahnverlust können Zahnimplantate Lebensqualität zurückgeben. Wir möchten Ihnen weiterhelfen, wenn Sie Fragen zu Zahnimplantaten haben.

Thema: Implantatgetragene Brücke im Oberkiefer

Anzahl der Beiträge: 1

Implantatgetragene Brücke im Oberkiefer

erstellt:24.02.2014 - 09:47
Verfasst von

Claudia
Karlsruhe

Die Brücke geht vom Eckzahn = Brückenpfeiler (eigener Zahn) zum 1. Implantat, dann Überbrückung einer Lücke zum 2. Implantat.

Mein Problem ist: dass aus einem Kopfbiss ein Überbiss wurde. Der Zahnarzt machte mir klar, dass ein Überbiss normal sei und mein vorhandener Kopfbiss auf der anderen Seite nicht,

  • im übrigen könne man eine Implantatgetragene Brücke im Oberkiefer nur mit Überbiss konstruieren, ich würde mich daran gewöhnen.
  • Seitdem beisse ich mir beim Essen regelmäßig in die Wange, ist auch das normal??
  • Der Zahnarzt nennt die Wangenstelle einen "Wildwuchs", da an dieser Stelle lange eine Lücke war.
  • Die Zähne der Brücke sind größer als meine eigenen und stehen ab, laut Zahnarzt sei das immer so bei implantatgetragenen Brücken.

Muss und kann ich mich wirklich daran gewöhnen??

Vielen Dank für die Antworten
Claudia

Re: Implantatgetragene Brücke im Oberkiefer

erstellt:25.02.2014 - 11:49
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Roos M.Sc.
73765 Neuhausen

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Guten Tag Claudia,

zunächst ist ein Zahnarzt immer bestrebt, einen funktionell einwandfreien Zahnersatz anzufertigen. Wenn notwendig, müssen hier auch Veränderungen der Zahnstellung vorgenommen werden. Folgt man diesem Grundsatz nicht, so drohen Schäden an den Kronen oder Implantaten durch Fehlbelastungen oder Überlastungen. Zum zweiten sollten ästhetische Anforderunen beachtet werden, sonst droht Ablehnung von Seiten des Patienten. Manchmal bestehen Konflikte zwischen beiden Zielen, die ein gewisses Maß an Bereitschaft des Patienten erfordern, sich an eine neue Situation zu gewöhnen.

 In den allermeisten Fällen gelingt die Eingewöhnung nach wenigen Wochen vollständig, ein wenig Geduld hilft hier allen Seiten. Sollte es nicht möglich sein, sich mit der neuen Situation anzufreunden, hilft nur eine Neunanfertigung. Wer dann die Kosten zu tragen hat, muss diskutiert werden.

Gute Besserung wünscht

R.Roos

 

einen Moment bitte.

Zahnarztpraxis Dr. Carl
Hoeschplatz 5
52349 Düren